Konzept

Verfahrensbeistand

Der Verfahrensbeistand stellt die Wünsche und Vorstellungen des Kindes differenziert und umfassend im gerichtlichen Verfahren dar und bezieht dazu Stellung. Zudem begleitet er das Kind bei einer Anhörung im Gericht. Des Weiteren informiert er das Kind über den Fortgang des gerichtlichen Verfahrens, über Ergebnisse von Verhandlungen sowie über ergangene Beschlüsse. Außerdem kann er im Interesse des Kindes Rechtsmittel einlegen. Er bemüht sich um eine größtmögliche Unterstützung und Beratung des Kindes. Ebenso achtet er darauf, dass Verfahrensverzögerungen, die den Interessen des Kindes entgegenstehen vermieden werden.

Zu der grundlegendsten Aufgabe des Verfahrensbeistandes gehört es, sich einen unmittelbaren und persönlichen Eindruck vom Kind zu verschaffen. Ebenso ist es erforderlich, dass er das Lebensumfeld des Kindes kennen lernt und es in diesem erlebt.

Während des ersten Kontaktes informiert der Verfahrensbeistand das Kind über seine Rolle und Aufgaben. Er übergibt dem Kind eine schriftliche Mitteilung, wie sein Verfahrensbeistand zu erreichen ist und ermutigt es den Kontakt bei Bedarf aufzunehmen. Die Kommunikation mit dem Kind erfolgt dem Alter des Kindes entsprechend.

Weiterhin ist es für die Vertretung der Interessen des Kindes vor Gericht unerlässlich, sich zusätzlich einen Eindruck von den engen Bezugspersonen des Kindes zu verschaffen. Diese Bezugspersonen können sein: Geschwister, Stiefgeschwister, leibliche Mütter und Väter, Pflegeeltern, Großeltern, Betreuungspersonen (Kindergarten, Schule, Hort, Heim,…..)

Ein Verfahrensbeistand wird in familiengerichtlichen Verfahren(zum Bsp.: Streitigkeiten um das Sorgerecht oder Umgangsrecht, Inobhutnahme bei Erziehungsversagen der Eltern, Adoptionen,…) durch einen Richter bestellt.

Systemische Beratung

Die systemische Beratung begleitet Menschen bei persönlichen, familiären und beruflichen Fragestellungen. Mit Hilfe von unterschiedlichen Methoden werden neue Perspektiven für den Klienten sichtbar gemacht und Veränderungsprozesse angeregt. Mein Fokus richtet sich dabei auf die Stärkung der eigenen Ressourcen des Klienten. Der Beratungsprozess ist konstruktiv und lösungsorientiert.

Das Coaching

Der Coach erarbeitet gemeinsam mit dem Coachee (Klient / Kunde) persönliche Kompetenzen im beruflichen oder privaten Kontext und reflektiert diese. Ziel ist es alternative Denk-Wahrnehmungs-und Interaktionsmuster zu öffnen, um den Coachee (Klienten/Kunden) erfolgreicher und effizienter zu machen.